Teilnahmebedingungen und AGB

Die Teilnehmer bestätigen mit Unterschrift bei der Anmeldung, dass er/sie körperlich und geistig fähig ist am jeweiligen Kurs teilzunehmen. Krankheiten, Behinderungen oder Medikamenteneinnahme und dergleichen sind uns vor Kursbeginn im Rahmen der Anmeldung oder per eMail mitzuteilen.

Bei all unseren Veranstaltungen sind die Leiter angehalten besondere Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, um Gefahr von Verletzungen, Unfällen udgl. zu vermeiden. Daher verpflichten sich die Teilnehmer ausdrücklich, den Sicherheitsanweisungen der Leiter Folge zu leisten.

Es werden im Kurs handwerkliche Tätigkeiten wie schnitzen und einfache Lagerarbeiten verrichtet und mit offenem Feuer hantiert. Ein verantwortungsvoller Umgang z.B. mit Messern, Sägen, Äxten wird vorausgesetzt.

Es werden auch Exkursionen ins Gelände, insbesondere in den Wald unternommen die über unebenes Gelände und gegebenenfalls auch durch Unterholz führen.

Die Teilnahme an unseren Kursen erfolgt jedenfalls auf eigene Gefahr. Eine Haftung des Veranstalters für Schäden jeglicher Art, welche beispielsweise bei der An- und Abreise, bei Verletzung oder Unfällen, am Eigentum oder sonstigen Wertgegenständen etc. entstehen, wird ausdrücklich ausgeschlossen.

Hierzu zählen auch insbesondere: Schäden durch Verlust, Folgeschäden, Schäden Dritter oder Schäden, die durch Fälle höherer Gewalt verursacht werden.

Während der gesamten Kursdauer herrscht absolutes Alkohol- und Drogenverbot. Jede Zuwiderhandlung wird mit dem Verlassen des Kurses geahndet. Die Kursgebühr wird dabei nicht zurückerstattet.